Ein Gruß aus der Küche
Für's leibliche Wohl
Ein Gruß aus der Küche

Was gibt es Schöneres als stundenlang mit lieben Menschen zusammen zu sitzen und nach Herzenslust zu schlemmen. Entspannt das Osterfest zu genießen geht am besten mit einem Osterbrunch: einer Kombination aus Frühstück und Mittagessen.

Meine größte Freude nach der Fastenzeit ist die lecker süße Kaffeetafel am Nachmittag. Eine spektakuläre Festtagstorte muss es nicht sein. Mein Familienrezept: Quarktorte ohne Boden. Einfach, schnell und super lecker gelingt sie immer und kann durch besondere Dekoelemente zu einem Hingucker auf jeder Kaffeetafel werden.

Das Geheimnis? Also gut, Maître Pierre wird es euch verraten.

Doch zunächst bitte alle Zutaten bereit stellen. Husch, husch, schnell, schnell.
Den Kochlöffel behält er selbst in der Hand. Alle Zutaten werden in einer Schüssel vermengt und direkt in die Tortenform gegossen:
1kg Quark, 250g Zucker, 4 Eier, 1 Tasse Öl, 2,5 Päckchen Vanillepuddingpulver, Zitronenabrieb, Vanillezucker und ein Becher süße Sahne.

Mamsell Inès kümmert sich um die Eier, die ganz liebevoll aufgeschlagen werden. Ab in die Springform und hinein in den Ofen: bei 170° Ober-/Unterhitze ca. 1 Stunde backen.
Jetzt ist Zeit, die Küche aufzuräumen, denn Pepe und Rosine hatten auch ihren Spaß. Hier sieht es aus, … auch in der Osterbäckerei gibt’s 'ne große Sauerei.

Nachdem das Chaos beseitigt ist, hat der Wecker geklingelt und der Kuchen kann aus dem Ofen geholt werden. Sofort aus der Form lösen und am besten noch lauwarm genießen.

Wir wünschen guten Appetit und ein gesegnetes Osterfest!

Übrigens: die hier gezeigten Figuren lassen sich auch toll zur Tischdekoration verwenden. Sie entstammen der neuen Serie "Hühnerei & Hahn" aus der Miniturendrechslerei Uhlig. Schaut selbst:

25 Artikel