Nussknacker

Nussknacker

Für alle, die eine Nuss zu knacken haben: Hier finden Sie den passenden Nussknacker garantiert!
Liebevoll in Handarbeit hergestellt und bemalt in den klassischen Formen als König oder Soldat oder ganz modern und funktional...weiterlesen...
129 Artikel

  

Nussknacker – fleißige beißer

Vorläufer der uns heute bekannten Nussknacker gab es schon lange Zeit, denn Nüsse gehörten neben Äpfel, Pfefferkuchen und Zuckergebäck von jeher zum Schmuck des Weihnachtsbaumes.

Um allerdings an den süßen Kern zu gelangen, musste man die harte Schale der Nüsse knacken. Seit Mitte des 17.Jahrhunderterts sind uns solcherart Nussbeißer bekannt. Auch im Erzgebirge stellte man Nussbeißer her.

Der Adel kommt dem Volke nah

Die nach 1830 erhaltenen Exemplare verkörpern meist die Figur des Soldaten oder Landsknechts, speziell die des Husaren. Zum König mit Zepter und Krone und damit zum der uns heute allbekannten Figur, kam es erst durch Seiffener Spielzeugmacher. Es ist durchaus gerechtfertigt, das Spielzeugdorf Seiffen als den Geburtsort des erzgebirgischen Nussknackers zu bezeichnen. Mit Vorliebe fertigte man Könige, Soldaten, Gendarmen und Förster, als Vertreter der Obrigkeit, an, die zumindest in der Weihnachtszeit die Nüsse für die armen Leute zu knacken hatten.

Ein allseits bekanntes Auftreten

Das Erscheinungsbild hat sich seit 1880 kaum geändert. Eine klare gedrechselte Grundform mit angeklebten Armen, Beinen, Füßen und Nase prägt ihr Aussehen. Auf einem Sockel stehend erhält er eine Bemalung in leuchtenden Farben. Der Rock ist mit Ornamenten sparsam verziert. Seit dem Ende der 50er Jahre verzeichnet man einen regelrechten Nussknackerboom und ist somit auch heute noch in jeder Weihnachtsstube zu finden.

Wenn Sie sich von dem heutigen reichhaltigen Angebot an Farben, Formen und Figuren begeistern lassen wollen, dann lassen Sie sich bei Kunstgewerbe Kitty inspirieren.