Drechslerei Kuhnert

Mit der Produktion eines ersten großen Hasenpaares, bemalten Engel- und Bergmannfiguren und Blumenkindern wurde 1986 die Drechslerei Kuhnert in einem Werkstattanbau am Wohnhaus gegründet. Die ersten Rauch?guren entstanden 1994. Durch das ständig wachsende Sortiment entwickelte sich der Familienbetrieb zu einem Unternehmen mit mehreren Angestellten. In der neuen Produktionsstätte im Gewerbegebiet Rothenkirchen, welches 1999 bezugsfertig war, entstanden dann die ersten Kuhnert-Hasen mit ihren großen Füßen sowie dünnen Rattenarmen und -beinen. Durch die Übernahme der Fa. Neff Krippenlaternen und Krippenzubehör aus Günzburg erweiterte die Drechslerei Kuhnert ihr Sortiment. Heute umfaßt es z.B. Gegenlaufpyramiden, Hängepyramiden, den Rauchmann "Max" in der dekorativen Baumstamm-Verpackung und den Osterhase "Stupsi". Nach dem Erwerb des Patents für die Herstellung von biegsamen Furnier und der Anschaffung einer ersten Laserschneidmaschine eröffneten sich für Kuhnert völlig neue Möglichkeiten. Mittlerweile entstehen aus Furnierholz verschiedene Motivleuchten und filigraner Baumschmuck sowie Karten, Etiketten oder Labels. Alle verwendeten Hölzer sind mit FSC- und PEFC-Zertifizierungen versehen.

46 Artikel